Am Schwarzen Hügel 20 km

Strecke 19,5 km
Hm 240
Start Marktplatz Bütgenbach
Offroad 7 km
Single Trails 3 km
Beschilderung Blaues Mountainbike-Zeichen mit blauer 2
   

Sowohl auf konditioneller (relativ wenig Höhenmeter) als auch auf technischer Ebene eine einfache Mountainbikeroute. Sie fahren durch sehr abwechslungs- und aussichtsrreiche Landschaften, Wälder und Täler.

Laden Sie den gpx-Track herunter: out.ac/baGVE

Tipp

  • Im Frühling blühen entlang der Route viele Narzissen.
  • Nicht vergessen, während der Jagdsaison (Ende September – Ende Dezember) den Jagdkalender zu konsultieren.



Beschreibung

Sie starten an der Kirche und fahren Richtung Nidrum. Sobald Sie die Warche überquert haben, biegen Sie links ab und folgen 1 km lang dem Flusslauf (der Warche). Beim Verlassen des Warchetals müssen Sie möglicherweise absteigen für den kurzen, steilen Aufstieg, der Sie aus dem Tal führt. Sie ändern die Richtung und fahren nun zu den Höhen rund um Weywertz,  die Sie schnell wieder verlassen, wenn Sie zum zweiten Mal ins Warchetal hinabfahren.

Ein Aufstieg von ungefähr 1 km bringt Sie zum “Schlangenvenn”. Wolken scheinen sich hier tatsächlich  bedrohlicher und dunkler über den Feldern zusammenzubrauen als anderswo. Dieser Platz gleicht mitunter einem Schwarzen Berg.

Via Nidrumer Heck fahren Sie nach Elsenborn und anschließend nach Berg. Hier können Sie überall schöne Aussichten genießen und “chillen” auf dem Fahrrad.

Sie radeln über einen Pfad entlang dem Bütgenbacher See zur Seestraße, die Sie zur Kirche von Bütgenbach zurückführt, Ihrem Ausgangspunkt.